Bildmotiv Schaltwartendoppelboden

Produkte | Schwerlastdoppelboden

Für Extreme Belastungen bis 20 kN – der HG Schwerlastdoppelboden

Schwerlastdoppelböden sind für hohe statische und dynamische Lasten entwickelt. In vielen Bereichen müssen Böden höhere Belastungen aushalten, wie z.B. in Druckereien, Museen und Kliniken. Die Schwerlastdoppelböden sind eine Weiterentwicklung der seit Jahrzehnten bewährten Schaltwartendoppelböden.

Vorteile:

  • Aufnahme von hoher statischer und dynamischer Lasten
  • Statisch feste und kraftschlüssige Verbindung zwischen Stützen und Rahmenkonstruktion.
  • Installationsraum ist an jeder Stelle des Bodens zu jederzeit zerstörungsfrei zugänglich.
  • Beliebig häufige De- und Wiedermontage ohne Qualitätseinbuße möglich.
  • Durch die Presskraft der Hammerkopfschraube auf das C-Profil verbessert sich das statische Verhalten (horizontale und vertikale Kraftaufnahme) der Profile.
  • Gleichbleibende Oberflächenebenheit, da Profile nicht verkanten können.

Unsere Doppelbodensysteme sind nach DIN EN 12 825 geprüft und von unabhängigen Instituten zertifiziert.

  • Einsatzbereiche:

    • Rechenzentren, Räume für Schaltanlagen, Batterieanlagen und Notstromaggregate
    • Atrien und Empfangsbereiche
    • Archive, Museen und Bibliotheken
    • Produktionsbereiche, z.B. Druckereien

  • Systembeschreibung:

    Die Bodenplatten bestehen aus faserverstärkten Mineralstoffplatten mit unterseitigem Stahlblech. Die Kanten sind schräg gefräst und zum Schutz mit einer umlaufenden Kunststoffkante versehen. Die Platten werden je nach Anforderungen in unterschiedlichen Dicken, Dichten und Dimensionen gefertigt.

    Die Unterkonstruktion des Schaltwartenbodens besteht aus auf den Stützenköpfen angeordneten durchlaufenden speziellen C-Profilen. Die C-Profile dienen zur horizontalen Aussteifung und zur erhöhten Lastaufnahme durch die Doppelbodenplatten.

  • Oberbeläge:

    Doppelbodensysteme eignen sich für die Aufnahme von unter­schied­lichsten Belägen. Elastische Beläge wie PVC, Linoleum und Kautschuk werden werkseitig appliziert. Hier wird die Kante der Doppel­boden­platte bis zur Oberkante des Belags hochgezogen. Für ständig rol­lenden Lasten sind Spezialverklebungen des Oberbelags möglich.